Mieterhöhung bei Mieterwechsel

Eine Mieterhöhung ist für Sie ab und an sinnvoll. Wenn Sie der Meinung sind das Ihre Immobilie über dem aktuellen Mietpreis liegt oder Sie Ihre Mietrendite wachsen sehen möchten ist eine Steigerung Ihrer Mietpreise die ideale Idee. Leider ist es während eines laufenden Mietverhältnisses nur unter strengen Auflagen möglich die Miete vorteilhaft zu erhöhen. Gerade aus diesem Grund lohnt es sich neben der Mieterhöhung nach einer Modernisierung und der Mieterhöhung bei einer Inflation, sich über eine Mieterhöhung bei einem Mieterwechsel Gedanken zu machen. Zu diesem Zeitpunkt gelten die vielen strikten Anforderungen nämlich nur noch wenig.

Ist eine Mieterhöhung bei einem laufenden Mietverhältnis möglich?

Sie haben zwar die Möglichkeit die Mietpreise Ihrer Mieter zu erhöhen, doch die Gesetzeslage lässt Ihnen hier nur geringen Spielraum. So können Sie eine erste zulässige Mieterhöhung frühestens 15 Monate nach dem Einziehen Ihres Mieters vornehmen. Doch das war noch nicht alles, denn Sie dürfen die Miete nicht einfach so hoch anheben wie Sie es gerne hätten. Bei einem üblichen Mietvertrag darf die Miete maximal an den örtlichen Mietspiegel angepasst werden. Zudem dürfen die Mietkosten innerhalb drei Jahre nicht höher als bis zu 20% aufgestockt werden. In vielen Gebieten, in welchen Wohnraummangel herrscht gilt außerdem die sogenannte Kappungsgrenze zur Mieterhöhung. Die Miete darf hier maximal auf bis zu 15% angehoben werden. Die Miete darf innerhalb eines laufenden Verhältnisses außerdem dann angehoben und umgelegt werden, wenn Modernisierungen wie Energiesparung, Wassersparung oder die Verbesserung der Wohnqualität vorgenommen werden.

Wie hoch können Sie die Miete bei einem Mieterwechsel ansetzen?

Da das deutsche Gesetz während eines laufenden Mietverhältnisses ziemlich strenge Auflagen verfolgt, bietet sich für Sie die Gelegenheit bei einem Mieterwechsel. Die besagten Regeln für das laufende Verhältnisses werden bei einer Neuvermietung außer Kraft gesetzt. Wenn Sie sich nun für einen neuen Mieter entschieden haben, können Sie einen komplett neuen Mietvertrag aufsetzen. Bei diesem gilt weitestgehend Vertragsfreiheit. Sie haben also die Möglichkeit den neuen Mietpreis so hoch anzusetzen, wie Sie möchten und es für richtig halten. Der Preis muss sich hier nicht nach dem ortsüblichen Mietspiegel oder der Vergleichsmiete richten, sondern kann nach Belieben mit dem Mieter ausgemacht werden. Auch ist keine Sanierung, Modernisierung oder Renovierung notwendig, um die Preise nach oben zu treiben.

Welche Maßnahmen sind bei einer Mieterhöhung bei einem Mieterwechsel rechtswidrig?

Auch wenn Sie beinahe Vertragsfreiheit bei Ihrem neuen Mietvertrag haben, so gibt es doch einige Grenzen und Regelungen die Sie befolgen müssen. Es gibt zwei Ausnahmen, durch welche die Erhöhung der Mietkosten bei einer Neuvermietung hinfällig wird.

  • Überhöhung des Mietpreises: Auch wenn Sie die Miete fast so hoch ansetzen können wie Sie möchten, dürfen Sie die Miete dennoch nicht überhöhen. Dies ist dann der Fall wenn Ihre Wohnung gleichwertige Immobilien in Ihrer Ortschaft um mehr als 20% übertrifft.
  • Wucher: Der Wucher stellt eine Straftat dar und wird dann gültig, wenn Sie Ihren Mieter mit kriminellen Absichten ausbeuten möchten. Dies kann bei einer Situation vorkommen, in welcher der Mieter auf eine Wohnung angewiesen ist und trotz den überteuerten Preises dazu gezwungen ist die Immobilie zu mieten.

Unser Tipp für Sie

Trotz strikter Regelungen während eines laufenden Mietverhältnisses können Sie von einer Mieterhöhung Gebrauch machen. Währen Ihnen während des Verhältnisses weitestgehend die Hände gebunden sind, lohnt es sich einen Mieterwechsel abzuwarten. Hier können Sie die Preise beinahe nach Belieben erhöhen, ohne dass die übliche Gesetzeslage gilt. Wenn Sie also die Miete rentabel steigern möchten, lohnt es sich definitiv auf eine Neuvermietung warten.

Das könnte Sie auch interessieren:

vergleichsmiete

Bei Mieterhöhung die Vergleichsmiete berücksichtigen

Die ortsübliche Vergleichsmiete ist bei Mieterhöhungen extrem wichtig. Um Fehler zu vermeiden, sollten Vermieter […]

stellplatz vermieten

Wie einfach ist es, einen Stellplatz zu vermieten?

Wenn Sie Nutzflächen wie einen Stellplatz zu vermieten haben, müssen Sie hierfür wie bei […]

Sanierung von Immobilien

Jedes Haus und jede Wohnung kommen einmal in die Jahre. Es ist selbstverständlich dass […]

Mieterhöhung wegen Modernisierung

Eine Mieterhöhung bietet sich besonders dann an, wenn Sie der Meinung sind dass Ihre […]